Ik vertrek

Wir sind Rob und Annemie van der Elst, und gemeinsam mit unseren Hunden haben wir unserem Leben eine neue Wendung gegeben. Wir sind beide große Fans der Sendung „Ik vertrek“ (wie Goodbye Deutschland, nur in den Niederlanden). Dass wir selbst diesen Schritt wagen würden und auswandern, war auch für uns beide eine Überraschung.

Wir sind ausgewandert

Es begann alles an einem Sonntagmorgen im Jahr 2017. Wie hatten schon viele Jahre zusammen erfolgreich in unserem Unternehmen in den Niederlanden gearbeitet. Das haben wir zwar immer sehr gern getan, doch ging es dann auf Kosten unserer Gesundheit. Das wollten wir verändern. Und genau das haben wir auch gemacht. Wir haben unser Unternehmen verkauft.

Arbeitslos

Zum 1. September 2017 waren wir das erste Mal in unserem Leben arbeitslos. Daran mussten wir uns erst einmal gewöhnen. Mit einem Mal viel Freizeit und keine Pläne. Was wollten wir? Ein Geschäft eröffnen? Nein, lieber nicht. Es war uns außerdem klar, dass die Niederlande nicht mehr unser Zuhause sein sollten. Und an einem Sonntagmorgen war es uns plötzlich klar. Und so entstand unsere eigene Version von „Goodbye Niederlande“, sozusagen.
Ik vertrek | Moulin des Comtes

Wo gehen wir hin?

Wenn man sich entschließt, auszuwandern, dann ist es wohl wichtig zu wissen, wo man denn hinwill. Wo wollen wir etwas Neues aufbauen und was hat uns schon immer Spaß gemacht? Frankreich stand ganz oben auf unserer Liste. Aber wohin genau? Und was wollen wir dort tun? Es anderen Menschen gemütlich machen. Das wollen wir gern tun.

Auswandern nach Frankreich

So nahm unser Plan immer klarere Formen an. Ein Bed & Breakfast? Oder Ferienhäuser? Da wir jahrelang intensiv als Unternehmer gearbeitet haben, waren wir selbst nicht so oft im Urlaub. Dazu hatten wir leider meist keine Zeit. Aber die wenigen Male, dass es klappte, fanden wir es in Frankreich immer herrlich. Die Menschen, die Natur, die Sprache, die Sitten. So haben wir dann Frankreich auserkoren.

Gîtes in der Auvergne

Wir recherchierten und befragten uns selbst. Wo wollten wir wohnen? So kamen wir bei unserer Suche auf die Auvergne. Was für eine wundervolle Region, und vor allem: Was für eine Ruhe. Wir fassten uns ein Herz. Die Auvergne sollte es werden. Als wir ‚unser‘ Tal entdeckten, waren wir sofort verliebt. So wurde immer klarer, wo unsere neue Heimat sein sollte.

Le Moulin der Comtes

Le Moulin des Comtes stand zum Verkauf. Ein wundervolles Fleckchen Erde mit einem großen Haus. Es gab zwar viel zu reparieren, wir sahen aber vor allem die unendlichen Möglichkeiten. So konnten wir das Haus renovieren und neu einrichten, wie wir es schön fanden. Und natürlich mit alldem, was wir unseren zukünftigen Besuchern bieten wollten. Wir beschlossen, hier unser Leben neu aufzubauen.

Schloss Viverols

Le Moulin des Comtes wurde gemäß Überlieferung in etwa in derselben Zeit gebaut, wie das Schloss Viverols, vor rund 600 Jahren, zwischen 1401 und 1453. Das Schloss Viverols ist mittlerweile eine Ruine. Man fühlt die Geschichte und sieht sie auch in Moulin des Comtes. Durch die Jahrhunderte hinweg wurden Änderungen vorgenommen, Teile angebaut und auch wieder abgerissen. Le Moulin bedeutet „die Mühle“. Diese ist bei einem Brand vor vielen Jahren abgebrannt. Der Name erinnert noch an die Zeiten, in denen die Dorfbewohner für ihre Dienste zur Mühle kamen. Wir sprechen regelmäßig mit Menschen aus Viverols und Umgebung, die sich daran erinnern, dass sie früher mit ihren Eltern die Mühle besuchten. Es macht uns immer viel Freude, diese Geschichten zu hören.

Der ideale Urlaubsort

Die interessante Geschichte, das Mikroklima, ein Flüsschen entlang unseres Grundstücks und der viele Freiraum (rund 3 Hektar) machen Moulin des Comtes zum perfekten Ort. Wir bieten mittlerweile zwei Ferienhäuser und eine Ferienwohnung („Chambre d’hôtes“) an, um einen wundervollen Urlaub in dieser herrlichen Umgebung zu verbringen. Eine Umgebung, die in den Bereichen Sport, Entspannung und Kultur sehr viel zu bieten hat. Aber auch auf kulinarischem Gebiet kann man es sich hier sehr gut gehen lassen.

Vollständige Gîtes und Chambre d’hôtes

Beim Umbau und der Renovierung haben wir viel an unsere Gäste gedacht. Unsere Ferienhäuser (Gîtes) und die Ferienwohnung (Chambre d’hotes) sind großzügig ausgelegt und vollständig eingerichtet. Die Betten sind luxuriös groß und von hoher Qualität, damit Sie herrlich (aus)schlafen können. Die Stille hier ist nämlich fast ohrenbetäubend.
 
Wir laden Sie gern zu einem entspannenden Aufenthalt ein.
 
Rob en Annemie Van Der Elst

Rob & Annemie

Keine Aufgabe ist zu groß oder klein für uns. Wenn es für Sie wichtig ist, dann ist es auch für uns wichtig.

Lassen Sie uns Ihren Urlaub perfekt machen!